„Volkskrankheit Krebs“


Dr.med-uwe-reuter-volkskrankheit-krebsVortrag vom 28.09.2016
Der erste Vortrag nach der Sommerpause war ein Erfolgserlebnis besonderer Art. Ein volles Haus belohnte die Organisatoren für Ihr geleistetes Arrangement. Zum Thema „Volkskrankheit Krebs“ sprach Chefarzt Herr Dr. med. Uwe Reuter von der Naturheilkundlichen „Klinik Im LEBEN“ Greiz. Ganzheitliches Herangehen an Ursachen, Therapie und Vorbeugung war der Inhalt des Referates. Im Schmerzzentrum Greiz werden neue Wege der Behandlungsmöglichkeiten sowie der Fortschritt in der Prävention für die Tumorbehandlung umgesetzt. Zum medizinischen Teil der Behandlung gehört der sinnvolle Bereich der naturgemäßen integrativen Behandlungsmethoden. Die Ursachen der Tumorerkrankungen sind sehr vielseitig und beginnen bereits im Kindesalter. Dazu zählen zum Beispiel ungesunde Ernährung, zu wenig Sport mit daraus möglicher Weise entstehender Adipositas, später ggf. das Rauchen, Umweltfaktoren, oxidativem Stress und vielen anderen hier nicht genannten Auslösern. In der medizinischen Behandlung werden viele Erkrankungen erst als „Spätdiagnose“ erkannt. Daher ist die Prävention von ausschlaggebender Wichtigkeit. Auch in der medizinischen Behandlung vorausschauend den Menschen betrachtend, würde den Krankheitsverlauf verlangsamen, oder sogar umkehren bzw. nicht entstehen lassen. Oxidativer Stress und toxische Metalle sind Auslöser für über 200 Krankheiten. Daher ist es der Greizer Klinik ein besonderes Anliegen, jeden Patienten individuell zu betrachten und speziell für Ihn zugeschnittene  Behandlungspläne zu erstellen. Dazu zählt an erster Stelle unter anderem ein ZellCheck! Diesen kann man für seine individuelle prophylaktische  Gesundheitsprüfung auch in der Klinik anfertigen lassen. Die Behandlungen reichen von der medizinischen über die psychische bis hin zu naturheilkundlichen Anwendungen. Genau so wichtig wie eine medikamentöse Behandlung sein kann, so wichtig ist auch eine gesunde Ernährungsweise.  In der Prävention werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert. Dazu gehört ein gesunder Darm genauso wie Regenerationszeiten des Körpers. Mein Fazit aus diesem Vortrag: Für Menschen, die einen individuellen Weg für ein gesundes Leben gehen möchten, ist die Klinik bestens gerüstet. Sie ist in der Lage hilfreich nach verschiedenen Methoden präventiv und unterstützend aktiv zu werden, da der ganze Mensch im Vordergrund steht. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass es auch Grenzen gibt.

Martina Schreiber Naturheilkunde – Beraterin DNB und Vorstandsmitglied des NHV Chemnitz eV